22.12.17

variationen 251: Danny Boy / Londonderry Air




radio AGORA 105,5: Freitag, 22. Dezember 2017, ab 20.06; Dienstag, 26. Dezember 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/356853



In elf Jahren wurden etwas mehr als 250 Ausgaben der „variationen" auf radio AGORA 105,5 gesendet. Nun hat sich dieses Sendungsformat für mich überlebt und die Sendung wird mit Ende dieses Jahres – vorläufig *) - eingestellt.

Zum „Abschied“ werden unterschiedliche Versionen eines ursprünglich aus Irland stammenden, mittlerweile in der ganzen Welt bekannten, Liedes - „Danny Boy“ -  vorgestellt.

Im CBA-Archiv werden sämtliche vorhandenen Ausgaben der Sendung weiterhin abrufbar sein.





Die Playliste:

  1. Greta Keller: Sag beim Abschied leise Servus
  2. Kriszta Kovats: Danny Boy (ungarisch)
  3. Harry Belafonte: Danny Boy
  4. Bill Monroe and his Bluegrass Boys: Danny Boy
  5. Conway Twitty: Danny Boy
  6. Les Humphries Singers: Danny Boy
  7. Damien Sharif: Danny Boy
  8. Johnny Cash: Danny Boy





*) Im Jahr 2018 wird in jenen Monaten in denen es einen fünften Freitag gibt, das sind die Monate März, Juni, August und November, eine weitere Ausgabe der „variationen“ auf radio AGORA 105,5 geben.





8.12.17

variationen 250: Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 in F-Dur, Op. 90, 3. Satz: Poco allegretto




radio AGORA 105,5: Freitag, 8. Dezember 2017, ab 20.06; Dienstag, 12. Dezember 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/355708



Der dritte Satz - „Poco allegretto“ - aus Johannes Brahms' 3. Sinfonie in F-Dur, Opus 90, gehört zu jenen Musikstücken klassischer Musik die sich weit über den Freundeskreis des Genres allgemeiner Beliebtheit erfreuen.

Sicherlich aus diesem Grund wird das Stück auch von Musikern aus dem Bereich des Jazz und anderer musikalischer Stilrichtungen immer wieder gerne in unterschiedlichsten Arrangements aufgenommen.


Carlos Santana und Dave Matthews

Die Playliste:
  1. Wiener Philharmoniker unter Karl Böhm: Brahms: Symphonie Nr.3 in F, Op.90 - 3. Poco allegretto
  2. Bipolar: Brahms 3rd
  3. Gary Haase: A Bit of Brahms
  4. Joshua Davis: Symphony #3 Poco Allegretto Brahms
  5. Huw Lloyd-Langton: Symphony Nr. 3 in F Major, Op 90: III. Poco allegretto
  6. Peter Lehel: Brahms meets Santana
  7. Santana & Dave Matthews: Love of my Life




24.11.17

variationen 249: O Cangaceiro / Mulher Rendeira




radio AGORA 105,5: Freitag, 24. November 2017, ab 20.06; Dienstag, 28. November 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/354742



O Cangaceiro“ bzw. „Mulher Rendeira“ ist der Titelsong des brasilianischen Films „O Cangaceiro“, welcher im Jahr 1953 bei den Filmfestspielen in Cannes als bester Abenteuerfilm ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wurde die Filmmusik lobend erwähnt.
Cangaceiros“ sind durch Armut dazu gewordene Banditen, welche Ende des 19. Jh. bis ca. Mitte der 1920-iger Jahre das steppenartige Hinterland im Nordosten Brasiliens terrorisierten.

Mulher Rendeira“ ist traditionellen Ursprungs und seit ca. 1920 in unterschiedlichen Textvarianten in Brasilien nachweisbar.





Die Playliste:
  1. Mitch Miller: O Cangaceiro (instr.)
  2. OST: O Cangaceiro
  3. Bruce Low: Ole O' Cangaceiero (deutsch)
  4. Elba Ramalho: Mulher Rendeira
  5. Roy Black: Ole O Cangaceiro
  6. Astrud  Gilberto: Mulher Rendeira
  7. Seija Karpiomaa: O' Cangaceiro (finn.)
  8. Joan Baez: O' Cangaceiro









10.11.17

variationen 248: Careless Love



radio AGORA 105,5: Freitag, 10. November 2017, ab 20.06; Dienstag, 14. November 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/353819


Careless Love“ ist ein traditionelles amerikanisches Lied unbekannten Ursprungs. Seit etwa den 1920-iger Jahren wurde es immer wieder, in erster Linie von Blues-Musikern, aufgenommen. Aber es gibt darüber hinaus auch Interpretationen von Jazz-, Folk- und Country-Musikern; insgesamt wird es wohl mehrere hundert unterschiedliche Aufnahmen des Liedes geben.
Inhaltlich geht es in dem Lied, auch in unterschiedlichen Textvarianten, um die schmerzhaften und traurigen Folgen sorgloser oder unbedachter Liebe.



Die Playliste:
  1. Ace Cannon: Careless Love (instr.)
  2. W.C. Handy: Loveless Love
  3. Fats Domino: Careless Love
  4. Pete Seeger: Careless Love
  5. Karl Denver: Careless Love
  6. Dave Pell: Careless Love (instr.)
  7. Ray Charles: Careless Love
  8. Lucio Dalla: Lei (non è per me) – (ital.)
  9. Jim Murple Memorial: Careless Love


25.10.17

variationen 247: 1. I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free



radio AGORA 105,5: Freitag, 27. Oktober 2017, ab 20.06; Dienstag, 31. Oktober 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/352824



Der amerikanische Jazzkomponist, -pianist und Hochschullehrer Billy Taylor komponierte 1954 die Melodie zu „I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free“ welche, mit einem Text versehen, sich zu einem bedeutenden Lied der Amerikanischen Bürgerrechtsbewegung der 1960-iger Jahre und zu einem Standard des Jazz und Soul entwickelte.





Die Playliste:
  1. Billy Taylor Trio: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free (instr.)
  2. Solomon Burke: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free
  3. John Denver: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free
  4. Nina Simone: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free
  5. John Fahey: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free (instr.)
  6. Leontyne Price: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free
  7. Lighthouse Family: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free/One
  8. Tommy Emmanuel & Martin Taylor: I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free (instr.)