31.8.18

variationen 254: Hänschen Klein



radio AGORA 105,5, Freitag, 31. August 2018, ab 20:06 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/382522


Das im gesamten deutschen Sprachraum bekannte und beliebte Kinderlied „Hänschen Klein“ wurde 1860 vom Dresdner Lehrer Hans Wiedemann veröffentlicht. Heute werden mit Kindern – zwar nicht nur, aber meistens - gekürzte und umgeschriebene Versionen gesungen.

Ursprünglich eher als kleiner Sommergag gedacht, wurde die Auseinandersetzung mit dem Lied für den Sendungsgestalter selbst eine interessante und spannende Angelegenheit und ist so eine eher jazzlastige Ausgabe der „variationen“ entstanden.




Die Playliste:
  1. Papa Blue's Viking Jazz Band: Hänschen Klein (instr.)
  2. Martin Pfeiffer: Hänschen klein
  3. Hans die Wanze: Hänschen klein
  4. Thomas Siffling & Daniel Prandl: Hänschen klein (instr.)
  5. Gretchens Pudel: Hänschen Klein
  6. Die Heldenbande: Little Jack (Hänschen Klein)
  7. Die Wiener Sängerknaben, Wiener Symphoniker; Ltg. Helmut Froschauer: Hänschen Klein
  8. Bert Kaempfert: Hänschen Klein (instr.)


29.6.18

variationen 253: Puff, The Magic Dragon


radio AGORA 105,5, Freitag, 29. Juni 2018, ab 20:06 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/378566


Im Jänner 1963 wurde das Lied vom Puff, dem Zauberdrachen - „Puff, The Magic Dragon“ vom Folk-Trio Peter, Paul and Mary zum ersten Mal veröffentlicht.
Die märchenhafte Geschichte über das Heranwachsen und Erwachsenwerden wurde von Teilen der damaligen Jugend als Drogensong, als Aufforderung zum Konsum missverstanden.*)
Peter, Paul and Mary haben sich gegen solche Interpretationen gewehrt, geschadet werden sie der Popularität des Liedes aber gewiss nicht haben.

*) Siehe dazu auch: Michael Behrendt: I don't like Mondays – Die 66 größten Songmissverständnisse. Darmstadt, 2017





Die Playliste:
  1. Glenn Campbell: Puff, The Magic Dragon (instr.)
  2. Michael Pan: Pop-Splits über Puff, The Magic Dragon (gesprochen)
  3. Claude Francois: Le dragon magique
  4. Pink Martini & Saori Yuki: Puff, The Magic Dragon
  5. Marlene Dietrich: Paff, der Zauberdrachen
  6. Knut Kiesewetter: Drees de Wunnerdraken (friesisch)
  7. 100 Folk Celcius: Paff a bűvös sárkány (ungar.)
  8. Mimmit: Lohikäärme Puff (finn.)
  9. Klamydia: Lohikäärme Puff (finn.)
  10. The Brothers Four: Puff (The Magic Dragon)
  11. Dr. Bobcat: Puff the Magic Dragon Flies Again







29.3.18

variationen 252: Leaning on the Everlasting Arms



radio AGORA 105,5, Freitag, 30. März 2018, ab 20:06 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/371649



„Leaning on the Everlasting Arms“ ist eine 1887 erstmals veröffentlichte christliche Hymne, die in der amerikanischen Country- und Folk-Music recht verbreitet und beliebt ist.
Carter Burwell hat die Melodie für den Soundtrack von „True Grit“ aus dem Jahr 2010 verwendet und in dem Klassiker „The Night of the Hunter“ aus dem Jahr 1955 stimmt Robert Mitchum insgesamt vier Mal diese Melodie im Film an.




Die Playliste:

1. Carter Burwell (OST 'True Grit'): The Wicked Flee (kurzer Ausschnitt)
2. Mahalia Jackson: Leaning On The Everlasting Arm
3. Ladysmith Black Mambazo: Leaning On The Everlasting Arm
4. Burl Ives: Leaning on the Everlasting Arms
5. Carter Burwell (OST 'True Grit'): The Wicked Flee
6. OST 'The Night of the Hunter': Leaning on the Everlasting Arms
7. Al Green: Leaning on the Everlasting Arms
8. Marj Snyder: Leaning on the Everlasting Arms
9. Iris DeMent: Leaning On The Everlasting Arms






22.12.17

variationen 251: Danny Boy / Londonderry Air




radio AGORA 105,5: Freitag, 22. Dezember 2017, ab 20.06; Dienstag, 26. Dezember 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/356853



In elf Jahren wurden etwas mehr als 250 Ausgaben der „variationen" auf radio AGORA 105,5 gesendet. Nun hat sich dieses Sendungsformat für mich überlebt und die Sendung wird mit Ende dieses Jahres – vorläufig *) - eingestellt.

Zum „Abschied“ werden unterschiedliche Versionen eines ursprünglich aus Irland stammenden, mittlerweile in der ganzen Welt bekannten, Liedes - „Danny Boy“ -  vorgestellt.

Im CBA-Archiv werden sämtliche vorhandenen Ausgaben der Sendung weiterhin abrufbar sein.





Die Playliste:

  1. Greta Keller: Sag beim Abschied leise Servus
  2. Kriszta Kovats: Danny Boy (ungarisch)
  3. Harry Belafonte: Danny Boy
  4. Bill Monroe and his Bluegrass Boys: Danny Boy
  5. Conway Twitty: Danny Boy
  6. Les Humphries Singers: Danny Boy
  7. Damien Sharif: Danny Boy
  8. Johnny Cash: Danny Boy





*) Im Jahr 2018 wird in jenen Monaten in denen es einen fünften Freitag gibt, das sind die Monate März, Juni, August und November, eine weitere Ausgabe der „variationen“ auf radio AGORA 105,5 geben.





8.12.17

variationen 250: Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 in F-Dur, Op. 90, 3. Satz: Poco allegretto




radio AGORA 105,5: Freitag, 8. Dezember 2017, ab 20.06; Dienstag, 12. Dezember 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/355708



Der dritte Satz - „Poco allegretto“ - aus Johannes Brahms' 3. Sinfonie in F-Dur, Opus 90, gehört zu jenen Musikstücken klassischer Musik die sich weit über den Freundeskreis des Genres allgemeiner Beliebtheit erfreuen.

Sicherlich aus diesem Grund wird das Stück auch von Musikern aus dem Bereich des Jazz und anderer musikalischer Stilrichtungen immer wieder gerne in unterschiedlichsten Arrangements aufgenommen.


Carlos Santana und Dave Matthews

Die Playliste:
  1. Wiener Philharmoniker unter Karl Böhm: Brahms: Symphonie Nr.3 in F, Op.90 - 3. Poco allegretto
  2. Bipolar: Brahms 3rd
  3. Gary Haase: A Bit of Brahms
  4. Joshua Davis: Symphony #3 Poco Allegretto Brahms
  5. Huw Lloyd-Langton: Symphony Nr. 3 in F Major, Op 90: III. Poco allegretto
  6. Peter Lehel: Brahms meets Santana
  7. Santana & Dave Matthews: Love of my Life