9.6.17

variationen 241: Make You Feel My Love



radio AGORA 105,5: Freitag, 9. Juni 2017, ab 20.06 Uhr; Dienstag, 13. Juni 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/343013



Auf dem Album „Time Out Of Mind“ aus dem Jahr 1997 von Literaturnobelpreisträger Bob Dylan erschien auch das Lied „Make You Feel My Love“ welches vor Allem durch die Version der britischen Sängerin Adele großen Bekanntheitsgrad erreicht hat.
Bob Dylan wurde am 24. Mai dieses Jahres 76 Jahre alt und etwas verspätet gibt es in den „variationen auf radio AGORA 105,5“ die eigentlich schon zur Tradition gewordene Geburtstagssendung für den Sänger.




Die Playliste:
  1. Advendo Sneek: Make You Feel My Love (instr.)
  2. Billy Joel: To Make You Feel My Love
  3. AdeleMake You Feel My Love
  4. Bob DylanMake You Feel My Love
  5. Aisling O'ReillyMake You Feel My Love
  6. Engelbert & Willie NelsonMake You Feel My Love
  7. Céra: To Make You Feel My Love



26.5.17

variationen 240: Sehnsucht nach dem Frühlinge (Komm, lieber Mai, und mache)




radio AGORA 105,5: Freitag, 26. Mai 2017, ab 20.06 Uhr; Dienstag, 30. Mai 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/342041


Zwar mit großer Verspätung, aber gerade noch rechtzeitig, wird in der dieses Mal von Klassik und Jazz bestimmten Sendung die „Sehnsucht nach dem Frühlinge“ ausgedrückt und der Wonnemonat Mai begrüßt.
Wolfgang Amadeus Mozart hat das Lied 1791 nach einem Thema aus seinem Klavierkonzert Nr. 27 geschrieben. Es entwickelte sich in kurzer Zeit zu einem bis heute beliebten und bekannten Volks- und Kinderlied.




Die Playliste:

1. Hans die Wanze: Komm, lieber Mai, und mache
2. Barbara Hendricks, Maria João Pires: W. A. Mozart: Sehnsucht nach dem Frühling, K. 596: "Komm, lieber Mai, und mache"
3. Ekkehard Wölk Quintet: Sehnsucht nach dem Frühling
4. Bartosz Woroch: Paul Hindemith: Sonate für Solovioline, Op. 31 No. 2: IV. Fünf Variationen über das Lied "Komm, lieber Mai", von Mozart
5. London Symphony Orchestra, Dir.: Istvan Kertész, Solist: Glifford Curzon: W. A. Mozart: Klavierkonzert Nr. 276, B-Dur, KV 595
6. Barbara Thalheim, René Bottlang, Jean Querlier: Sehnsucht nach dem Frühling
7. Peter Schreier, Konrad Ragossnig: W. A. Mozart: Sehnsucht nach dem Frühling - KV 596 (Komm, lieber Mai, und mache)
8. Bigband Deutsche Oper Berlin: Komm lieber Mai



5.5.17

variationen 239: Have You Ever Seen The Rain



radio AGORA 105,5: Freitag, 12. Mai 2017, ab 20.06 Uhr; Dienstag, 16. Mai 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/340966



In den etwa fünf Jahren ihres Bestehens als Creedence Clearwater Revival (CCR) zwischen 1967 und 1972 hat diese Band mehrere Songs veröffentlicht welche Top-Positionen in den internationalen Charts erreichten, darunter „Have You Ever Seen The Rain“ aus dem 1970-iger Album „Pendulum“.
Die Sendung bietet auch Gelegenheit auf das neue Album „Good Old Times“ der österreichischen Jazz-Sängerin Simone Kopmajer hinzuweisen.




Die Playliste:

1. Stanley Turrentine: Have You Ever Seen The Rain (instr.)
2. Creedence Clearwater Revival: Have You Ever Seen The Rain
3. Cristina Dall: Have You Ever Seen The Rain
4. Emmerson Nogueira: Have You Ever Seen The Rain
5. Willie & Paula Nelson: Have You Ever Seen The Rain
6. Bonnie Tyler: Have You Ever Seen The Rain
7. Simone Kopmajer: Have You Ever Seen The Rain
8. Ramones: Have You Ever Seen The Rain
9. Jocelyn B. Smith: Have You Ever Seen The Rain



Vorschau auf die nächsten Sendungen:

26./30. Mai 2017: Komm, lieber Mai, und mache (Sehnsucht nach dem Frühlinge) (W.A.Mozart)
9./13. Juni 2017: Make You Feel My Love (Bob Dylan) 
23./27. Juni 2017: I don't like Mondays (The Boomtown Rats) 
14./18. Juli 2017: Nature Boy (Nat King Cole)


(Änderungen vorbehalten!)




25.4.17

variationen 238: Grândola, Vila Morena



radio AGORA 105,5: Freitag, 28. April 2017, ab 20.06 Uhr; Dienstag, 2. Mai 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zun Nachhören: https://cba.fro.at/339940



Der portugiesische Musiker und Lyriker José Afonso schrieb 1966 mit „Grândola, Vila Morena“ ein Lied über die Gleichheit und Brüderlichkeit unter den Menschen, welches vielleicht aber auch als Liebeserklärung an die Kleinstadt Grândola im südlichen Portugal verstanden werden kann.
Als Gegner des autoritären Regiems in Portugal stand Afonso unter strenger Überwachung der Geheimpolizei, viele seiner Lieder, darunter auch „Grândola, Vila Morena“, waren verboten, deswegen aber nicht unbekannt.
Als das Lied in der Nacht vom 24. auf den 25. April 1974 im Sender „Rádio Renascença“ gespielt wurde, war es für die eingeweihten Militärs der Startschuß für den als „Nelkenrevolution“ in die Geschichte eingegangenen Aufstandes der schließlich zur Demokratisierung Portugals führen sollte.




Die Playliste:

    1. Franz Josef Degenhardt: Grândola, Vila Morena (deutsch)
    2. José Afonso: Grândola, Vila Morena
    3. IRIS: Grândola, Vila Morena
    4. Mariá Teresa: Grândola
    5. Liberation Music Orchestra: Grândola, Vila Morena (instr.)
    6. Marina Rosell: Grândola, Vila Morena (katalan.)
    7. Dulce Pontes: Grândola, Vila Morena



Vorschau auf die nächsten Sendungen:

12./16. Mai 2017: Have You Ever Seen The Rain? (Creedence Clearwater Revival)
26./30. Mai 2017: Komm, lieber Mai, und mache (Sehnsucht nach dem Frühlinge) (W.A.Mozart)
9./13. Juni 2017: Make You Feel My Love (Bob Dylan) 
23./27. Juni 2017: I don't like Mondays (The Boomtown Rats) 
14./18. Juli 2017: Nature Boy (Nat King Cole)

(Änderungen vorbehalten!)












13.4.17

variationen 237: In The Ghetto



radio AGORA 105,5: Freitag, 14. April 2017, ab 20.06 Uhr; Dienstag, 18. April 2017, ab 23.00 Uhr


Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/338825



1969 nahm Elvis Presley im American Studio in Memphis eine vielseitige Palette von Liedern auf, die vom zeitgenössischen Soul bis zu Country-Standards reichte. Höhepunkte dieser Session waren jedoch zweifellos „Suspicios Minds“ und „In The Ghetto“.
Das sozialkritische „In The Ghetto“, geschrieben für Presley von Countrymusiker Mac Davis, wurde auch zu Lebzeiten Presleys sein einziger Nummer-eins-Hit in den deutschen Charts.
(nach Wikipedia)




Die Playliste:

1. Scott Davis: In The Ghetto (instr.)
2. Elvis Presley: In The Ghetto
3. Mac Davis: In The Ghetto
4. Achim Reichel: Im Ghetto
5. Ricky Shane: In Chicago
6. Sammy Davis, Jr.: In The Ghetto
7. El Principe Gitano (Enrique Castellón Vargas): In The Ghetto
8. Helena Vondráčková: Za psí branou (tschech.)
9. Barry White: In The Ghetto



Vorschau auf die nächsten Sendungen:

28. April/2. Mai 2017: Grândola, Vila Morena (José Afonso)
12./16. Mai 2017: Have You Ever Seen The Rain? (Creedence Clearwater Revival)
26./30. Mai 2017: Make You Feel My Love (Bob Dylan)
9./13. Juni 2017: I don't like Mondays (The Boomtown Rats)

(Änderungen vorbehalten!)